17
17
Albert Anker
BILDNIS NOÉMIE SOUTTER
Estimate
200,000300,000
JUMP TO LOT
17
Albert Anker
BILDNIS NOÉMIE SOUTTER
Estimate
200,000300,000
JUMP TO LOT

Details & Cataloguing

Swiss Art/Swiss Made

|
Zurich

Albert Anker
1831 - 1910
BILDNIS NOÉMIE SOUTTER

Provenance

Family Soutter, Lausanne (1885)
Private collection, Lausanne
International private collection

ILLUSTRATED NOTE

Executed 1885.

Literature

Max Huggler / Hugo Wagner / Katalin von Walterskirchen, Albert Anker. Katalog der Gemälde und Ölstudien, Berne 1962, no. 255, ill.
Sandor Kuthy / Therese Bhattacharya-Stettler, Albert Anker (1831-1910), Werkkatalog der Gemälde und Ölstudien / Catalogue raisonné des peintures et des études à l'huile, Basel 1995, p. 176, no. 353 and p. 177, ill.

Catalogue Note

Als Bildnismaler hat Albert Anker grundsätzlich seine Malerlaufbahn begonnen und während seiner ganzen Künstlerkarriere als seine zentrale Bildgattung weiterverfolgt und entwickelt. Seine Auftragsarbeiten entsprechen den damaligen künstlerischen Konventionen, die er in wunderbare Bildfindungen umzusetzen verstand. Es sassen ihm nicht nur seine eigenen Kinder wiederholt Modell, sondern auch Kinder aus seinem Bekanntenkreis sowie von wohlhabenden bürgerlichen Auftraggebern unter anderem aus Bern, Solothurn, Neuenburg und aus Lausanne. Dieses hübsche Bildnis portraitiert die Lausannerin Noémie Soutter.     

Albert Anker began his career as portraitist and pursued this activity throughout his life. He realised numerous portraits of his own children and relatives, as well as younger members of the Swiss bourgeoisie in Solothurn, Berne and Lausanne, the commissioned works following the conventions of the time. This beautiful portrait depicts Lausanne-born Noémie Soutter.

Swiss Art/Swiss Made

|
Zurich