61
61
Cuno Amiet
1868-1961
LIEGENDER MÄDCHENAKT, 1914 LYING FEMALE NUDE, 1914
Estimate
80,000120,000
LOT SOLD. 96,000 CHF
JUMP TO LOT
61
Cuno Amiet
1868-1961
LIEGENDER MÄDCHENAKT, 1914 LYING FEMALE NUDE, 1914
Estimate
80,000120,000
LOT SOLD. 96,000 CHF
JUMP TO LOT

Details & Cataloguing

Cuno Amiet
1868-1961
1868-1961
LIEGENDER MÄDCHENAKT, 1914 LYING FEMALE NUDE, 1914

Unten links und unten rechts monogrammiert und datiert; rückseitig auf Spannrahmen monogrammiert, betitelt und datiert

 


Öl auf Leinwand
38 x 46 cm
Read Condition Report Read Condition Report

Provenance

Privatbesitz, Schweiz

Catalogue Note

Das Thema des liegenden Aktes beschäftigte Cuno Amiet seit den frühen 1890er Jahren. Nach seiner Rückkehr aus Pont-Aven experimentierte er mit verschiedenen Malweisen, um ihre unterschiedlichen Auswirkungen auf den Bildgegenstand zu erproben. Beim vorliegenden Bild gestaltete Amiet die Bildfläche mittels kräftigen Pinselstrichen und kontrastierenden Farbfeldern, welche er teilweise mit kräftigen Linien im Stil des französischen Cloisonnismus voneinander trennte. Seit 1905 setzte sich Amiet intensiv mit dem Schaffen Vincent Van Goghs auseinander. Die Auseinandersetzung mit Werken des berühmten Holländers sowie der enge Kontakt zu den beiden deutschen Malern Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel, die er anlässlich der Kölner „Sonderbund-Ausstellung“ von 1912 kennen gelernt hatte, hatten für das Schaffen Amiets in stilistischer Hinsicht Konsequenzen. Beim vorliegenden Gemälde zeigen sie sich im raffinierten Spiel mit den Farbkontrasten und in den frei gesetzten pastosen Farbzügen. Unser Bild ist ein schönes und eigenständiges Beispiel der intensiven Auseinandersetzung Amiets mit der europäischen Malerei des frühen 20. Jahrhunderts.    

Swiss Art

|
Zurich