74
74
Gustave Buchet
1888-1963
COMPOSITION, 1926 - RECTO NATURE MORTE, 1941 - VERSO COMPOSITION, 1926 - RECTO STILL LIFE, 1941 - VERSO  
Estimate
100,000150,000
LOT SOLD. 132,000 CHF
JUMP TO LOT
74
Gustave Buchet
1888-1963
COMPOSITION, 1926 - RECTO NATURE MORTE, 1941 - VERSO COMPOSITION, 1926 - RECTO STILL LIFE, 1941 - VERSO  
Estimate
100,000150,000
LOT SOLD. 132,000 CHF
JUMP TO LOT

Details & Cataloguing

Swiss Art

|
Zurich

Gustave Buchet
1888-1963
1888-1963
COMPOSITION, 1926 - RECTO NATURE MORTE, 1941 - VERSO COMPOSITION, 1926 - RECTO STILL LIFE, 1941 - VERSO  

Beide, unten rechts signiert und datiert


Beide Öl auf Leinwand
95,5 x 78,5 cm und 91,5 x 73,5 cm (Lichtmasse)
Read Condition Report Read Condition Report

Catalogue Note

Gustave Buchet lebte zu Beginn der 1920er Jahre in Paris und konnte 1924 am „Salon des Indépendants“ eine seiner Arbeiten mit dem Titel sculpto-peinture zeigen. In den nachfolgenden Jahren zwischen 1926 und 1929 wuchs das Interesse an seinen Bildern beim Publikum und es gelang dem Maler seine Arbeiten bei Ausstellungen zu verkaufen. Composition von 1926 zeigt exemplarisch wie Buchet an der Neugestaltung eines klassisch gebauten Bildes zu Beginn des 20. Jahrhunderts innerhalb der Europäischen Malerei auf beeindruckende Weise mitgewirkt hatte. Er war ein grosser Bewunderer des „Purismus“ wie ihn Le Corbusier und Amédée Ozenfant durch den sogenannten „L’Esprit nouveau“ verkörperten. Die rückseitig dargestellte Nature morte zeigt eindrücklich, dass sich der Maler in der zweiten Hälfte seiner Schaffenszeit vermehrt der traditionellen Malerei wieder zugewandt hatte. Das vorliegende Stillleben mit Trauben und Äpfeln mag durch seine ästhetische Wirkung zu überzeugen.

Swiss Art

|
Zurich