56
56
Alice Bailly
1872-1938
PAYSAGE À ORSAY (L'ARBRE VERT), 1912 LANDSCAPE AT ORSAY (THE GREEN TREE), 1912
Estimate
200,000250,000
LOT SOLD. 445,000 CHF
JUMP TO LOT
56
Alice Bailly
1872-1938
PAYSAGE À ORSAY (L'ARBRE VERT), 1912 LANDSCAPE AT ORSAY (THE GREEN TREE), 1912
Estimate
200,000250,000
LOT SOLD. 445,000 CHF
JUMP TO LOT

Details & Cataloguing

Swiss Art

|
Zurich

Alice Bailly
1872-1938
1872-1938
PAYSAGE À ORSAY (L'ARBRE VERT), 1912 LANDSCAPE AT ORSAY (THE GREEN TREE), 1912

Exhibited

Wien, Galerie nächst St. Stephan / Innsbruck, Galerie Krinzinger / Aarau, Aargauer Kunsthaus, Alice Bailly, 1985, Nr. 6

Milano, Palazzo Reale / Roma, Palazzo Esposizioni, l'Altra meta dell' avanguardia 1910-1914, 1980

Stockholm, Kulturhuset, Andra hälften av avangardet 1910-1914, 1981

Lausanne, Musée cantonal des Beaux-Arts, Alice Bailly, La fête étrange, 2005/2006, Nr. 45

Literature

Georges Peillex, Alice Bailly, Genève 1968, Abb. 2

Alice Bailly, Ausstellungskatalog, Wien 1985, Abb. 7 (ganzseitig in Farbe)

Paul-André Jaccard, Alice Bailly, La fête étrange, Ausstellungskatalog, Lausanne 2005, S. 32, Abb. 31 (in Farbe)

Catalogue Note

Alice Bailly war zwischen 1910 und 1920 eine grosse Bewundererin des Kubismus, und sie pflegte den engen Kontakt zur damaligen künstlerischen Avantgarde im Pariser Stadtteil Montparnasse. In der Auseinandersetzung mit der Kunst im Vorkriegsparis der 1910er Jahre fand die Malerin zu persönlichen und ausgesprochen eigenständigen und faszinierenden Bildformulierungen. Das vorliegende Hauptwerk der Malerin, welches durch die Befreiung der Formen und Farben fasziniert, war in der bedeutenden Einzelausstellung im Musée cantonal des Beaux-Arts in Lausanne im Herbst 2005 zu sehen. Eine kleine Studie zu unserem Gemälde befindet sich im Besitz desselben Museums (vergleiche Printemps à Orsay (l’Arbre Vert), 1912, Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne – siehe unten).

Swiss Art

|
Zurich