Sotheby’s Deutschland Herbst 2020

OKTOBER 2020

Liebe Kundinnen und Kunden,

Was für eine Woche!“ so umriss Lisa Zeitz, Chefredakteurin der Weltkunst, in ihrem Newsletter vom 25. September die umfassenden Ankündigungen der Woche, darunter auch Botticellis Bildnis eines unbekannten jungen Mannes mit einem Medaillon, welches im Januar 2021 in der Altmeisterauktion für mehr als 80 Millionen Dollar bei Sotheby’s in New York zur Auktion kommen wird.

Der Kunstherbst ist in den Startlöchern und könnte mit all‘ den Auktionsankündigungen, neuen Online-Formaten und Ausstellungen nicht spannender sein. So auch bei Sotheby’s am Standort Frankfurt am Main. Es freut uns, dass Sotheby’s in der Mainmetropole die zweite Ausgabe der Ausstellungsreihe Sotheby’s Artist Quarterly in unserem Frankfurter Büro mit den aufstrebenden und in Hessen geborenen Künstlern Elisaveta Braslavskaja und Immanuel Birkert fortsetzt. Unter dem Titel Braided Water verbinden sich beide künstlerische Positionen erstmals in einer gemeinsamen Ausstellung. In ihren Arbeiten steht die Natur im Fokus – insbesondere das flussmorphologische Phänomen des verflochtenen Wassers. Elisaveta Braslavskajas Siebdruckarbeiten und die Keramiken von Immanuel Birkert eröffnen einen spannenden Dialog über Natur und Mensch, der den Besucher zum Nachdenken einlädt. Falls Ihre Neugierde geweckt wurde, erfahren Sie hierzu mehr weiter unten in diesem Newsletter. Doch wie so oft im Leben, ein persönlicher Besuch eröffnet neue Eindrücke. Es lohnt sich.

Gerne möchte ich Sie, wie auch Graf Spreti immer an dieser Stelle, der Sie demnächst wieder begrüßen wird, auf unsere kostenfreien Schätztage an den deutschen Standorten hinweisen. Die Informationen finden Sie in diesem Newsletter unter der Überschrift „Kostenlose Schätzungen“.

Und nicht zuletzt: Lassen Sie sich von uns auf www.sothebys.com sowie über unsere Social-Media-Kanäle über unsere Events informieren.




Ihre

Nina Buhne
Senior Director,
Head of Frankfurt Office


Impressionist & Modern Art, Online Auction I 6.–14. Oktober 2020 I London

Emil Nolde Huldigung (Homage) Schätzpreis: £ 280,000 - 350,000
Emil Nolde Huldigung (Homage) Schätzpreis: £ 280,000 - 350,000

Sotheby's Impressionist and Modern Art Online-Auktion vereint eine beeindruckende Auswahl an Gemälden, Papierarbeiten und Skulpturen von Meistern der impressionistischen, modernen und surrealistischen Kunst.

Zu den Highlights zählen unter anderem Werke aus einer angesehenen Privatsammlung, die den Titel trägt Magic Realism and Beyond: Property from a Distinguished Private Collection und eine Gruppe faszinierender Werke von Künstlern wie George Grosz, Otto Dix und Franz Radziwill, welche die Dynamik und Kreativität in Deutschland des frühen 20. Jahrhunderts widerspiegelt.

Neben dieser Sammlung wird eine beachtliche Auswahl deutscher und österreichischer Künstler mit Werken von beispielsweise Emil Nolde, Lyonel Feininger und Alfred Kubin angeboten, sowie Gemälde von führenden Vertretern der modernen Kunst wie Henri Matisse, Georges Braque, Raoul Dufy und Bernard Buffet und Arbeiten surrealistischer Meister wie Salvador Dalí und Man Ray. Erfahren Sie hier mehr, alternativ werfen Sie gerne einen Blick in dieses Video. Sotheby's-Spezialistin Lisa Stevenson präsentiert die Highlights, darunter abstrakte Werke von Willi Baumeister, ein Stillleben von Heinrich Campendonk und Werke von Alfred Kubin und Franz Radziwill.

George Grosz Selbstporträt mit Model im Studio (Self-Portrait with Model in the Studio) Schätzpreis: £150,000 -200,000
George Grosz Selbstporträt mit Model im Studio (Self-Portrait with Model in the Studio) Schätzpreis: £150,000 -200,000

Modernités / Contemporary Art, Evening sale I 21. Oktober I London & Paris

Show me the Monet (2005), Banksys abweichende Version von Claude Monets impressionistischem Meisterwerk wird am 21. Oktober mit einem Schätzpreis von £ 3 Millionen – 5 Millionen in London zur Auktion angeboten. Das Gemälde wird ein Höhepunkt der dritten Livestream-Auktion von Sotheby‘s sein – ‘Modernités / Contemporary’ - die nacheinander zwei Auktionen moderner und zeitgenössischer Kunst aus Paris und London zusammenführt.

PAUL KLEE | VILLEN (VERSINKENDE) UND BARACKEN (AUFSTEIGENDE) (VILLAS (SINKING) AND SHACKS (RISING)) Schätzpreis: € 800.000-1,2 Millionen |  ‘Modernités, Paris
PAUL KLEE | VILLEN (VERSINKENDE) UND BARACKEN (AUFSTEIGENDE) (VILLAS (SINKING) AND SHACKS (RISING)) Schätzpreis: € 800.000-1,2 Millionen | ‘Modernités, Paris

Show me the Monet wurde erstmals vor 15 Jahren im Rahmen von Banksys zweiter Galerie-Ausstellung gezeigt, die in 100 Westbourne Grove in West London stattfand; betitelt mit ‘Crude Oils: A Gallery of Re-mixed Masterpieces, Vandalism and Vermin’, umfasste die kostenfreie Ausstellung 22 handbemalte Gemälde des Künstlers, die in einem stillgelegten Ladenraum aufgehängt wurden. Show me the Monet entstand 2005 und entstammt einer Serie, die unter dem Sammelbegriff "Crude Oils" bekannt ist und das umfasst, was Banksy als "Remixes" von Kunstwerken bekannter Herkunft bezeichnet hat.

Darin nimmt und unterwandert der Künstler die Sprache der Kunstgeschichte, um berühmte Kunstwerke mit seinen eigenen witzigen Überarbeitungen und mit seinen klaren und ebenso freien Pinselstrichen neu zu erschaffen: unter ihnen Vincent van Goghs Sonnenblumen, die welk oder tot in ihrer Vase dargestellt sind; Edward Hoppers Nighthawks, ergänzt durch einen wütenden Mann in Union Jack Boxershorts, kurz nachdem er mit einem Stuhl das Fenster der Bar zerbrochen hatte, und Andy Warhols Marilyn Monroe, die sich mit Kate Moss im Gesicht zeigt. Das vorliegende Werk kann als Kommentar zur Konsumkultur, als Kritik an der Kommerzialisierung der Kunst, als Klage über den Niedergang der Umwelt oder als all dies interpretiert werden.

Banksy Show me the Monet  Schätzpreis: £3 Millionen – 5 Millionen | Contemporary Art, London
Banksy Show me the Monet Schätzpreis: £3 Millionen – 5 Millionen | Contemporary Art, London

Die Auktion von Show me the Monet folgt ein Jahr nachdem Banksys Devolved Parliamant bei Sotheby’s in London zu einem Rekordpreis von £ 9,9 Millionen ($12,2 Millionen) verkauft wurde. Mehr erfahren

Einblicke – Ausblicke – Events

Sotheby’s Artist Quarterly Frankfurt präsentiert

Elisaveta Braslavskaja & Immanuel Birkert

Immanuel Birkert Ohne Titel, 2020 I Rechts: Elisaveta Braslavskaja Braided Water I, 2020
| Photo: Wolfgang Günzel
Immanuel Birkert Ohne Titel, 2020 I Rechts: Elisaveta Braslavskaja Braided Water I, 2020
| Photo: Wolfgang Günzel

Im Mittelpunkt der zweiten Ausgabe der Ausstellungsreihe Sotheby’s Artist Quarterly Frankfurt stehen die beiden Künstler Elisaveta Braslavskaja und Immanuel Birkert, welche die soeben eröffnete Ausstellung mit „Braided Water“ betitelt haben. Als konzeptueller Ausgangspunkt diente ihnen das geowissenschaftlich untersuchte Phänomen des verflochtenen Wassers, bei dem es sich um eine besondere Form von verzweigten Flussläufen handelt.

Elisaveta Braslavskaja Braided Water II, 2020

Derartige Fließgewässer bilden sich typischerweise bei Niedrigwasser und an steilen Hängen, wo sie große Mengen grobkörniger Sedimente abtragen. Sobald die Strömung des Flusses abnimmt, lagern sich diese Sedimente auf dem Flussbett ab und bilden kleine Inseln. Auf diese Weise teilen sich die Flüsse in viele kleine Kanäle, die sich wiederum in einem Gebilde weitreichender Verästelungen weiter teilen und doch stets miteinander verbunden bleiben.

Diese außergewöhnliche verflochtene Struktur kann besonders gut aus der Vogelperspektive und auf Satellitenbildern beobachtet werden. Die in der Ausstellung gezeigten Werke von Elisaveta Braslavskaja und Immanuel Birkert greifen die Aspekte der Entstehung und der Struktur der organischen Verflechtung sowohl in ihrem Entstehungsprozess als auch in ihrer äußeren Erscheinung auf. Unterschiedliche Elemente und Materialien treffen aufeinander und verbinden sich in dynamisch sich öffnenden und wieder schließenden Formen.

Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem scheinbaren Gegensatz von Stillstand in der Bewegung und der philosophischen Idee der Einheit in der Vielfalt der strömenden Anteile des Unbewussten, die sich in den Werken auf unterschiedliche Art manifestieren. Mo-Fr, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr, Mendelssohnstrasse 66

Einblicke – Ausblicke
Wie Sie bei Sotheby’s online bieten können

Sotheby's ist in der Branche federführend, wenn es um die einfache und sichere Möglichkeit des Mitbietens geht. Im Video erfahren Sie mehr über die Funktionen, die das Online-Bieten bei Sotheby's unkomplizierter denn je machen. Entdecken Sie, wie Sie Ihre Gebote – auf Ihrem Smartphone oder Computer – von fast überall auf der Welt abgeben können. Wenn Sie mehr über das Bieten bei Sotheby's erfahren möchten, schauen Sie sich gerne unser Video.

Kostenlose Schätzungen

Die letzten Monate haben gezeigt, dass die Nachfrage im Kunst- und Luxussegment nach wie vor konstant ist und Vertrauen in den Markt besteht. Wenn Sie an einer kostenlosen Schätzung Ihrer Objekte interessiert sind, um diese in eine unserer Auktionen einzuliefern, kontaktieren Sie gerne das Team in Ihrer Nähe, welches Sie an den Standorten in Frankfurt/Main, München, Köln, Hamburg und Berlin persönlich berät - montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr. Gerne bitten wir Sie jedoch, Ihren Besuch vorab telefonisch oder per Email anzumelden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit und der unserer Mitarbeiter gelten selbstverständlich auch bei uns die länderspezifisch vorgeschriebenen Hygienevorgaben.

Frankfurt/Main
Dauerhaft: Impressionistische & Moderne Kunst
Dauerhaft: Gegenwartskunst
Dauerhaft: Asiatische Kunst
Anmeldung über Stefan.Hess@sothebys.com I Vanessa.Schramek@sothebys.com
+49 (0) 69 74 07 87

Köln
Dauerhaft: Impressionistische & Moderne Kunst
Dauerhaft: Gegenwartskunst
Dauerhaft: Druckgrafik & Editionen
Anmeldung über Monika.Schneider@sothebys.com I Katrin.Mundy@sothebys.com
+49 (0) 221 20 71 70

München
Dauerhaft: Impressionistische & Moderne Kunst
Dauerhaft: Gegenwartskunst
Dauerhaft: Asiatische Kunst
Anmeldung über Vincent.Rudolf@sothebys.com I Katrin.Thiele@sothebys.com
+49 (0) 89 2 91 31 51

Hamburg
Dauerhaft: Impressionistische & Moderne Kunst
Dauerhaft: Gegenwartskunst
Dauerhaft: Asiatische Kunst
Anmeldung über: Alena.Schaefer@sothebys.com I Julia.Mundhenke@sothebys.com
+49 (0) 40 44 40 80

Berlin
Dauerhaft: Impressionistische & Moderne Kunst
Dauerhaft: Gegenwartskunst
Dauerhaft: Asiatische Kunst
Anmeldung über: Joelle.Romba@sothebys.com
+ 49 (0) 30 39 79 49 54

Bitte kontaktieren Sie für eine kostenfreie Schätzung das entsprechende Büro.

Eine Auswahl der kommenden Online- und Liveauktionen

Close